Zusammenfassung Bekedahl: Unser Blog soll schöner werden

Markus Bekedahls Blog netzpolitik.org ist mit rund 30 000 Klicks am Tag (vgl. Video) und einer aktuellen Platzierung auf Platz 5 der Deutschen Blog Charts (stand Juli 2013) einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Bloggs. In der Rede, die er im Mai 2013 auf der re:rublica gehalten hatte, stellt Bekedahl einige Aspekt seiner Arbeit vor. Die Aspekte Entstehung, Personal, Organisationsform und Themen, werden an dieser Stelle zusammengefasst. Dem Aspekt der Refinanzierung des Blogs ist ein eigener Artikel gewidmet.
Continue reading “Zusammenfassung Bekedahl: Unser Blog soll schöner werden”

The blogger as the intellectual of the network society

I publish here the first chapter of my current article “The blogger as the intellectual of the network society”. Dealing with the question, what comes after the old intellectuals of the times of the mass media will be vanished from the public sphere, the article starts with a journey to the reflections of the intellectual at the end of the twentieth centruy. The whole article will feature quotes about the position and the role of the intellectual in the network society, the changing of the mass audience to the segmented audience, a analyses of the work, the life and the blog of the Austrian journalist Robert Misk, dealing with the question if he is a “blogging intellectual”. The conclusion will feature three types of blogging intellectuals.

The blogger as the intellectual of the network society

402px-Markus_Beckedahl_-_2009
Markus Bekendahl, an example of a blogging intellectual

 If we think of intellectuals names like Michel Foucault, Jean-Paul Sartre, Ulrich Beck, Jürgen Habermas, Noam Chompsky, Anthony Giddens or Slavoj Žižek emerge in our minds. The problem with these people is that some of them are dead and those who are not are old. For example the average age of the persons rated in the “2012 Cicero Ranking of the 500 most important German intellectuals” is 66. But a short view on the ranking of the “100 top global thinkers” published by the “Foreign Policy” magazine shows some younger people, so maybe this is only a German problem. Anyway, reason enough to ask the question what comes after these people who have vanished from the public sphere? The first approach to this question is to figure out what means to being an intellectual.

Continue reading “The blogger as the intellectual of the network society”

Aufruf zum bundesweiten Protest gegen den Überwachungswahn

ProfDigital Realism unterstützt die Protestbewegung #StopWatchingUs Köln. Deshalb werden an dieser Stelle der Flyer und das Video veröffentlicht, die zum bundesweiten Protest gegen den Überwachunsgwahn am 31.08. in Köln aufruft. Weitere Informationen gibt es auf Demonstrare.de und auf der Facebook-Seite von #StopWatchingUs Köln.
Continue reading “Aufruf zum bundesweiten Protest gegen den Überwachungswahn”

Demonstration in Köln: Interviewleitfaden und Antworten

An dieser Stelle sind meine Fragen und die Antworten der Demonstranten auf der Kundgebung gegen den Einsatz der Überwachungsprogramme PRISM und TEMPORA am 27.07.2013 in Köln dokumentiert. Der Artikel dazu ist hier zu finden.
Continue reading “Demonstration in Köln: Interviewleitfaden und Antworten”

#StopWatchingUs – Der Kampf gegen die unsichtbare Bedrohung

Prof
Quelle 1

Während Du diesen Artikel ließt überwachen im Hintergrund unbemerkt die NSA, der Bundesnachrichtendienst oder der Verfassungsschutz mit Programmen wie PRISM oder Xkeyscore deine Aktivitäten. Die ganze Sache läuft im Geheimen und im Verborgenen ab. Sie stellen für Dich, den unbescholtenen Bürger scheinbar keine direkte Bedrohung dar, aber sie schützen dich vor der Gefahr vor Terroranschlägen. Das ist ist doch ein guter Tausch. Eine Art nebenwirkungsfreie Pille gegen die alltägliche Bedrohung in der U-Bahn, dem Flugzeug oder im Büro durch einen Terroranschlag ums Leben zu kommen. Trotzdem folgten am vergangenen Wochenende zu Recht Tausende dem Aufruf des internationalen Aktionsbündnisses #StopWatchingUs und gingen zum Schutz ihrer Privatsphäre auf die Straße.
Continue reading “#StopWatchingUs – Der Kampf gegen die unsichtbare Bedrohung”