Interview: Das Leben in der digitalisierten Welt

Das Leben in der digitalisierten Welt – Ein Interview von ecs. mit Philipp Adamik

WP_20140122_011
Starbucks Dortmund 1

EIN INTERVIEW MIT PHILIPP ADAMIK zu den fragen: in was für einer realität leben wir? wie stark beeinflusst das netz unser leben? wieso ist der konsum des netzes nicht ungefährlich? warum geht edward snowden uns alle was an? und was macht einen mündigen netzuser aus?

name: philipp adamik; alter: 36; ort: dortmund; sprache: deutsch

warum er/sie hier ist: philipp bringt mich zum nachdenken über die mechanismen der welt. und wieso die dinge (noch) funktionieren, wie sie funktionieren. dabei ist er ein guter lehrer und ich freue mich immer sehr, wenn wir verabredet sind und ich seinen erkenntnissen über die welt lauschen darf.

[1.] wer bist du und was machst du?

Continue reading “Interview: Das Leben in der digitalisierten Welt”

Internetpolitik auf netzpolitik.org

Der Blog netzpolitik.org hat bereits das stolze Alter von 11 Jahren erreicht. Im Jahre 2002 wurde er von Markus Bekendahl gegründet, der den Blog immer noch betreibt. Bekendahl ist einer der bekanntesten Netzaktivisten Deutschlands, der inzwischen als Mitglied des Sachverständigenrates der Enquete Kommisson des Bundestages Internet und digitale Gesellschaft die Bundesregierung berät.

Neben Bekendahl veröffentlichen noch elf weitere Autoren regelmäßig auf netzpolitik.org. Ergänzt wird das Angebot durch die Mitarbeit vieler weiterer freier Autoren.

Entsprechen des Alters und des für einen Blog recht großen Mitarbeiterstabes ist auch das Themespektrum sehr groß. Es reicht von A wie ACTA bis Z wie Zensur. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt aber in den Bereichen der nationalen und europäischen Datenschutzpolitik, der staatlichen Überwachung, Informationstechnologie, freie Software, freie Netze und Netzkultur.

Der Blog bietet also eine breite Informationsbasis für jeden, der sich mit dem Internet auseinadersetzen möchte.

Link: