E-book Veröffentlichung: Das literarische Wissen

Seit Ende Dezmeber 2012  ist mein Essay Das literarische Wissen als E-Book bei Amazon erhältlich. Auf 19 DIN A 4 Seiten verdichtet das Essay die theoretischen Überlegungen meiner zweiten Staatsarbeit.

Hier die Kurzbeschreibung bei Amazon Kindle:

Das literarische Wissen thematisiert den praktischen Nutzen von literarischen Erzählungen als Handlungsanleitung und als Quelle für die Geisteswissenschaft.
Durch die Erweiterung des Handlungsmodells von Sir Lord Anthony Giddens um mediale Einflüsse, insbesondere durch narrative Erzählungen, bietet dieses soziologische Essay sowohl das aktuellste soziologische Handlungsmodell, als auch eine für den Laien verständliche Anleitung narratives Wissen in praktisches Handeln zu transferieren.
Die erkenntnistheoretischen Grundlagen basieren dabei auf Francois Lyotards Analyse des postmodernen Wissens und seiner von Ludwig Wittgenstein übernommenen Methode der Sprachspiele.
Im Rahmen der epistemologischen Grundlagen werden die beiden ständig aktuellen Probleme der geisteswissenschaftlichen Forschung, doppelte Hermeneutik (Giddens) und Werturteilsfreiheit (Max Weber, Werner Sombart & Gustav Schmoller) bzw. Positivismustreit (Karl Popper & Theodor W, Adorno), thematisiert.
Die Erkenntnisse aus dieser Auseinandersetzung werden in einem in sechs Dimensionen differenzierten Wissensbegriff zusammengefasst.
Für den Sozialwissenschaftler bietet dieses Essay die erkenntnistheoretischen Grundlagen um narrative Erzählungen als nahezu gleichberechtigte Quelle neben wissenschaftlichen Texten zu verwenden.
Philipp Adamik promoviert an der Universität Duisburg-Essen im Fachbereich allgemeine Soziologie und soziologische Theorie und ist Autor zahlreicher Kurzgeschichten unter anderem der Ches Erben Reihe.

Das Essay ist hier erhältlich.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*